Abschaffung der privaten Sportwettenanbieter

private sportEs ist immer wieder ein Thema und wird es wohl auch noch so einige Zeit bleiben. Die privaten Wettbüros sind nicht so gut angesehen und man versucht sie immer wieder abzuschaffen.

Hierbei geht es nun aber vor allem um die, die sich in Augsburg befinden. Denn Wettbüros im privaten Bereich sind oft verraucht und haben auch an sonsten keine schöne Lokation zu bieten. Die Behörden sind daher nicht so sehr begeistert und versuchen immer wieder das Ganz unter Kontrolle zu bekommen. Schon seit einigen Jahren sind sie dabei sich gegen diese Wettbüros zu wehren. Die Behörden, die einen juristischen Kampf gegen viele dieser Wettbüros ausfechten, wollen die Wettbüros vom Markt schaffen, die die Spieler zu ausländischen Anbietern vermitteln. Doch bisher war dieses Vorhaben nicht unbedingt vom Erfolg gekrönt. Daher wurde nun ein Musterverfahren eingeführt, mit welchem die Pläne umgesetzt werden sollen. Auch wenn die Wettangebote in Deutschland durch deutsche Firmen verboten sind, gibt es trotzallem eine Grauzone, denn viele Anbieter kommen eben aus dem Ausland. Ausländische Anbieter sind meist in der eigenen Heimat lizensiert und bieten dann von dort aus die verschiedenen Wetten an. Rechtlich ist dies weder erlaubt noch verboten. Auch reichten die Wettanbieter in Deutschland aufgrund dessen, dass ein Wettmonopol in Deutschland besteht und Anbieter aus anderen Ländern sich in Deutschland eine goldene Nase verdienen können, Klage ein. Der Europäische Gerichtshof gab den Klägern Recht und erklärte das Wettmonopol in Deutschland für unzulässig.

Ob dieses Thema irgendwann einmal aufhört oder ob es mal eine endgütlige Regelung gibt, das werden wir wohl noch sehen. Auch wir sind gespannt und werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.