Betfair Koenig betruegt seine Investoren

spielsuchtAuch Betrüger gibt es jede Menge im Bereich des Glücksspiels und auch diesmal gab es wieder jemanden, der selbst seine Freund und Familie betrogen und belogen hat. Denn er behauptet, dass er ein spezielles Wettsystem hat, mit der er sehr erfolgreich Pferdewettet.

Dies war jedoch sehr zum Leidwesen seiner Investoren, denn die mussten dann merken das es nur ein großer Schwindel ist. Sie investierten insgesamt eine Summe von £600.000 uns sahen ihr Geld nie wieder. Christopher Antoniou wurde misstrauisch nachdem er einen Artikel über das System in der Zeitung las. Er soll in der Hoffnung auf riesige Gewinne £200,000 investiert haben – doch sein Geld sah er nicht wieder. Statt seinen Investoren ihr Geld zurückzugeben, gab der ‘Betfair-König‘ es lieber für teure Designerklamotten und für den Erhalt seines verschwenderischen Lebensstils aus. Laut dem Zeitungsartikel, in dem das System erwähnt wurde, machte der falsche Experte für Pferdewettrennen 21 Mio. damit. Der Sport-Buchmacher Betfair reagierte auf den Artikel und sagte, dass die Zahlen einfach unmöglich wären. Am Ende wurden alle Konten von Short stoniert, was bedeutete, er könne nicht mehr wetten oder tauschen.Es ist leider traurig aber war, aber es gibt nun immer wieder solche Fälle in denen selbst die eigene Familie leider betrogen wird.

Trotzallem kann glücksspiel auch eine sehr nette Sache sein und es gibt schon so einige, die das ein oder andere in einem Online Casino gewonnen haben.

Ähnliche Beiträge