Neuer Steuersatz fuer das Gluecksspiel in Tschechien

CzechDas technische Finanzministerium hat Angaben zu der neuen Glücksspielverordnung gemacht. Demnach soll die Glücksspielsteuer dort verdoppelt werden. Dieser Vorschlag hat der Finanzminister Andrej Babis eingebracht. So würde eine Erhöhung der Glücksspielsteuer die Wirtschaft stärken und das Land damit voranbringen

Die momentanen Steuersätze für das Glücksspiel liegen aktuell bei 20 Prozent von den Bruttospielerträgen. Laut den neuen Plänen sieht das Finanzministerium vor das der Steuersatz für Lottospiele auf 30 Prozent und der für die Spielautomaten auf 40 Prozent gehoben werden soll. Diese Pläne sind bereits beschlossene Sache und sollen auch ganz schnell in die Tat umgesetzt werden. Die Umsetzung dieser Reglung soll sogar noch bis zum Jahr 2016 stattfinden. Bis zu diesem Zeitpunkt soll die Steuererhöhung im Lotterie gesetzt gefestigt werden. Noch ist es nicht genau geregelt welche Besteuerung die Live und Online Poker erhalten sollen. Es wird eben nur damit gerechnet das die Erhöhung der Glücksspielsteuer eine sehr große Entlastung für die Wirtschaft mit sich bringt. Es werden mit Mehreinnahmen von umgerechnet 270 Millionen Euro gerechnet.

Der Finanzminister Badis begründet das ganze vorhaben auch. Er sagt das es durch das Glücksspiel momentan eine Verlustrechnung für den Staat sei. Jedes Jahr verliert der Staat durch dieses Unmengen an Geld. Aus diesem Grund müsse man dagegen etwas unternehmen und die Steuererhöhung sei ein guter Weg. Aber mit dem neuen Gesetzt soll der Markt auch für internationale Betreiber geöffnet werden und auch der Schutz für Spieler wird verstärkt. Ob sich dieser Plan wirklich in die Tat Umsätzen lässt ist schwer zu sagen. Man müsse auf jeden Fall noch bis zum Jahr 2016 warten.

Posted In: Casinonachrichten

Tags:

Ähnliche Beiträge