New Yorks Buerger sind fuer das Gluecksspiel

buergerentscheidGlücksspiel ist zar eine beliebte Angelegenheit, doch trotzallem immer wieder stark Umstritten in einigen Punkten. Auch in New York machte man zu diesm Thema eine Umfrage, um festzustellen, wie die Leute über das Thema so denken.

Hierbei gab es ein Eindeutiges Ergebnis, was für das Glücksspiel spricht. Die Umfrage in New York war eine sehr eindeutige Sache, die zeigt das es gut angenommen wird. Mehr als 50 Prozent der Bevölkerung stimmten pro Glücksspiel. Die Frage an die Bürger lautete „Soll der Staat in Zukunft noch weitere Casinos in New York bauen?“ Die Mehrheit beantwortete diese Frage mit einem eindeutigen Ja. Wenn dieser Plan des Staates umgesetzt werden würde, dann könnten einige Finanzlöcher des Bundesstaates gestopft werden, so der Gouverneur Andrew Cuomo. New York ist der drittbevölkerungsreichste Bundesstaat des Landes. Das Glücksspiel ist natürlich auch für den Tourismus ein Pro-Argument und so fließen auch einige Gelder in die Kassen des Staates ein. Dies soll New York daher auch schon bald zu Gunsten kommen. Der Gouverneur macht deutlich, dass durch den Bau weiterer, eigener Casinos, weniger Abwanderung in Nachbarstaaten stattfinden wird. Bisher werden in New York neun Rennbahnen und mehrere Casinos betrieben. Der Betrieb der Glücksspieleinrichtungen fällt unter den Indian Gaming Regulatory Act. Die Hoffnung ist, nach der positiven Resonanz der Bürger, dass durch den Bau neuer Casinos im eigenen Bundesstaat, auch wieder mehrere hunderte Millionen Dollar in die Staatskassen fließen könnten. Es gibt nun scheinbar sogar schon so einige, die sich für die zu vergebenen Lizenzen in New York interessieren und beworben haben. Vorgesehen wäre dann, dass die Lizenznehmer Exklusivrechte für sieben Jahre erhalten. In den USA tut sich gerade einiges in Bezug auf Glücksspiel. Auch das Online Glücksspiel wird in Amerika zum zunehmend wichtigen Thema, dann bis zum Ende des Jahres soll Beispielsweise in Texas das Online Glücksspiel legalisiert und reguliert werden. In anderen Bundesstaaten wurde dieser Schritt bereits getan. Es ist auf jeden Fall eine spannende Angelegenheit, die so einige Veränderungen mit sich bringen kann und dies auch sicherlich tun wird. Daher werden wir auf jeden Fall an diesem Thema mit Vergnügen dran bleiben.

Auch euch wollen und werden wir selbstverständlich auf dem Laufenden halten. Denn auch Ihr sollt nicht verpassen, wie sich diese Situation noch so entwickeln wird.

Ähnliche Beiträge