Spielsucht als Nebenwirkung

spielsuchtIn Australien macht ein sehr kurioser Fall von Spielsucht die Runde. So sind dort ca. 160 Patienten vor das Gericht gezogen. Diese haben gegen den Pharmahersteller Pfizer geklagt. Denn diese wurden mit Medikament Cabaser behandelt. Dieses hat aber zur Nebenwirkung das die Patienten Glücksspiel- und Sexsüchtig wurden. Dabei hat der Hersteller nicht vor dieser Nebenwirkung gewarnt Die Kläger haben sogar vor Gericht recht erhalten und ihnen wurde ein Schadensersatz zugesprochen.

Die Klage wurde erfolgreich eingereicht gegen das Pharmahersteller Pfizer. Denn dieser hat das Medikament Cabaser, welches gegen die Parkinson Krankheit helfen soll, auf den Markt gebracht. Nachdem das Gericht den Klägern recht gegeben hat, erklärte der Pharmahersteller sich für die Schadensersatzzahlungen aufzukommen. Diese sollen angeblich sogar in Millionenhöhe liegen. Einige der Patienten sollen, nachdem sie das Medikament über einen gewissen Zeitraum genommen haben, einem richtigen Glücksspielrausch verfallen sein. Sie haben Millionen Dollar beim Glücksspiel verloren Für diese wird die Schadensersatzzahlungen nur ein kleiner Trost sein. Das Medikament Cabaser soll gegen den Mangel von Dopamin im Gehirn vorgehen, jedoch löst es gleichzeitig eine Art Rausch aus. Bei diesem sollen die Patienten eine erhöhte Risikobereitschaft aufweisen und es führt bei manche Patienten in ein Suchtverhalten nach Glücksspiel oder auch zu hypersexuellem Verhalten. Ein paar Patienten gaben an das sie nach der Einnahme des Medikamentes einen extremen Drang hatten dem Glücksspiel nachzugehen. Und diese haben dann begonnen ihr ganzes Geld aufs Spiel zu setzten.

Diese Spielsucht hatte bei einer Patientin sogar weitere Folgen. So trennte sich ihr Mann von ihr und Sie hat ihr komplettes Geld beim Glücksspiel verloren. Erst als die Patientin die Einnahme des Medikaments stoppte, konnte Sie dem Drang widerstehen Auch wenn die Firma einen Schadensersatz zahlt, würde das die schwierige Zeit, welche sie mit dem Medikament durchleben musste, nicht wieder gut machen.

Posted In: Casinonachrichten

Tags:

Ähnliche Beiträge