World Series of Poker 2013

wsopVielleicht hat der ein oder andere von euch schon einmal was von der WSOP gehört, diese wird natürlich auch in diesem Jahr wieder durchgeführt. Alle Spieler die daran teilnehmen, wollen natürlich auch den Final Table erreichen.

Stattfinden wird dieser dann wohl im November diesen Jahres. Nach spannenden Spielen und erbitterten Kämpfen am Pokertisch soll die Besetzung für die Finalrunde nun feststehen. Zu gewinnen gibt es am Finaltisch der WSOP natürlich den begehrten Bracelet und eine hohe Geldsumme. Neun Personen haben es in die finale Runde geschafft, die allerdings erst im November dieses Jahres ausgetragen wird. Nun bleibt also noch ein wenig Zeit, um die eigene Strategie auszubessern und im Pokerspiel noch besser zu werden, um sich dann als Könner den Gegner am finalen Tisch der WSOP zu präsentieren. Die neun Spieler, die am finalen Tisch teilnehmen dürfen, sind dann: der WSOP-Sieger JC Tran, Amir Lehavot aus Israel, David „Raptor“ Benefield aus den Vereinigten Staaten, Mark Newhouse aus den USA, Marc McLaughlin aus Kanada, die US-Amerikaner Ryan Riess und Jay Faber, Sylvain Loosli aus Frankreich und Michiel Brummelhuis aus den Niederlanden. Es ist also nicht zu übersehen, dass die Amerikaner ganz klar in der Überzahl sind. Leider konnte es dieses Jahr kein deutscher Spieler zum Finaltisch schaffen, der letzte schied bei Platz 20 aus. Bei diesem Spieler handelte es sich um Anton Morgenstern aus Deutschland. Das durchschnittliche Alter bei den Finalisten liegt bei etwa 29 Jahren. Der jüngste Spieler in diesem Jahr ist Ryan Ress mit 25 Jahren.

Wenn wir noch weiteres von diesem Turnier hören, werden wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Ähnliche Beiträge